Dorn “Scherben unter mir…”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Unter Dorn versammeln sich drei erfahrene Musiker, welche vorher bereits in verschiedenen, mir unbekannten, Bands (‘Am tag unter null’, ‘Second Face’ und ‘Just a curtain’) aktiv waren. ‘Scherben unter mir’ ist nunmehr die dritte, in Eigenregie aufgenommene, CD des Kölner Trios. Die Musik ist sehr rhythmisch, treibend und düster. Stilistisch bewegt man sich im Umfeld von Rammstein und Konsorten, wobei der Gesang nicht so martialisch klingt wie bei eben genannter Band. Dorn bedienen sich vieler elektronischer Hilfsmittel, dazu gehört auch ein Drumcomputer, so daß man sich des öfteren an die künstliche Musik der 80er erinnert fühlt. Die Texte sind durchgehend in deutsch geschrieben. Über ihren Sinn mag sich jeder sein eigenes Urteil bilden. Insgesamt klingt ‘Scherben unter mir’ sehr ausgereift und wenn man sich das nächste Mal in ein richtiges Studio begibt, um den Songs den letzten Kick zu geben, wird man von DORN noch einiges hören. Mir persönlich gefällt ihre Musik nicht sonderlich, da sie mir zu plastisch und steril erscheint. Szeneanhänger sollten aber ruhig mal reinhören. Kontakt: Marten Bijkerk, Rather Mauspfad 27, 51107 Köln, e-mail: bijkerk@van-der-ecker.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*