Castrum “Hatenourisher”

Bloodbucket Produktions
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Sehr melodisch gehen die Death Metaller aus der Ukraine auf ihrem Debütalbum zu Werke und sind dennoch nicht als tausendste Schweden Death Kopie zu sehen – und das ist gut so. Die Songs zeichnen sich nämlich vor allem durch Abwechslungsreichtum aus, ohne gestückelt zu wirken und werden so auch nach mehreren Durchläufen nicht langweilig. Besonders gut kommen hierbei die Tempo- und Rhythmuswechsel innerhalb der Songs. Auch die Texte sind interessant, da sie sich hauptsächlich mit geschichtlichen Ereignissen (wie z. B. der Bartholomäusnacht oder der Hexenverbrennung in Würzburg) beschäftigen. Der einzige Schwachpunkt ist also die Produktion, die sozusagen Democharakter hat. Doch wenn man die Anlage etwas lauter stellt, hat man sich schnell daran gewöhnt und der Nachbar hat auch noch etwas davon. Was bleibt, ist eine überzeugende, harte Death Metal Scheibe, die unheimlich Spaß macht! Man hört gleich, daß die Jungs ein besonderes Gefühl für die Musik haben und da das zweite Album bald folgen soll, dürfen wir alle gespannt sein. Der Silberling ist erhältlich bei Bloodbucket Prod., 1 Anglesey Blvd, Suite B, Islington, Ontario, Canada, M9A 3B2, e-mail: bloodbucketproduktions@hotmail.com
come.to/castrum

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*