Home » Audio

Cruachan – Nine Years Of Blood 3/6

3 August 2018

Trollzorn Records

Bewertung: 3/6 → Okay!

Songs: 12

Spieldauer: 48:24

Die irische Vergangenheit wurde nicht gerade selten mit Blut in das Buch der Geschichte geschrieben. Diesem Umstand griffen Cruachan in den letzten Jahren in einer Album-Trilogie auf, die nun mit „Nine Years Of Blood“ ihr Ende findet.

Wer etwa während der längeren Pause nach „The Morrigan’s Call“ den Anschluss an die Band verloren hat, dem sei gesagt, dass textlich als auch musikalisch in deutlich düstere Gefilde gesteuert wird. Natürlich ist und bleibt die Musik Folk Metal, aber gleich der zweite Song „Hugh O’Neil – The Earl Of Tyrone“ macht klar, dass man sich auf die BM- bzw. Bathory-Wurzeln besinnt. Die Screams sind genauso kratzig wie der Gitarren- und Drums-Sound. Mit cleanem Gesang wird erstmal gespart.

Die Tunes und Traditionals, die das Gros des melodischen Fundaments ausmachen, werden auf dem gesamten Album meist an Geige, Streicher und Keyboard abgegeben. Whistle, Bodhrán oder Zupfinstrumente hört man eher seltener. Das spielt der finsteren Stimmung natürlich in die Karten, macht das Klangbild aber auch weniger divers. Noch dazu rutschen die Folk-Instrumente im Mix ordentlich nach hinten und sind manchmal kaum zu hören. Da hatte man schon bessere Balance bei den Iren gehört.

Mit pathetischer und düsterer Atmosphäre haben Cruachan immer schon gespielt. Auf diesem Album überwiegt sie nun und die Verspieltheit des Irish Folk kommt erst am Ende wirklich zum Tragen. Nach den rund fünfzig Minuten überwiegen deshalb ein bisschen die Enttäuschung und die Gewissheit, dass hier mehr drin gewesen wäre. Anspieltipps: „The Flight Of The Earls“, „The Heart, The Lion, The Dragon And The Sword” und das metallisierte Traditional „Back Home In Derry“.

https://www.facebook.com/cruachanclan/

Autor: