Obscenity - Summoning The Circle Cover
Audio

Obscenity – Summoning The Circle 5/6

23.01.2020 Kai Wilhelm

Die Oldenburger von Obscenity habe ich in den letzten Jahren etwas aus den Augen verloren, obwohl sie zuletzt 2016 mit „Retaliation“ ein durchaus mehr als anständiges Album veröffentlicht haben und abgesehen von einer längeren Pause zwischen 2006 und 2012 kontinuierlich mit Veröffentlichungen präsent waren. Zum Jahreswechsel erschien nun mit vorliegendem „Summoning The Circle“ das… Weiterlesen »

Obscenity “Atrophied in Anguish“ 5/6
Audio

Obscenity “Atrophied in Anguish“ 5/6

30.10.2012 Martin Bauer

Das deutsche Death Metal Urgestein schafft auf dem achten Album etwas, was vielen jungen Bands einfach nicht so recht gelingen mag. Die Rede ist von Death Metal mit Seele! Nach dem vorläufigem Ende 2009 haben Bandkopf und Gitarrist Henne und seine Mitstreiter wieder ein verdammt starkes oldschool-Album aufgenommen. Gerade beim Wechsel zwischen Midtempo- und schnellen Parts spielen die Jungs ihr ganzes Können und ihre Erfahrung aus. Schon beim ersten Durchlauf bleiben viele Parts hängen… Weiterlesen »

News

OBSCENITY: Wieder am Start!

18.07.2011 Kobe

Die deutschen Todesmetaller OBSCENITY sind wieder vollzählig und im Geschäft. Mit dem neuen Bassisten Jörg Pirch (ex-Tears of Decay) ist das Line-Up der Band wieder komplett. Es sind auch schon ein paar Demotracks feddich und man darf hoffen bald wieder Weiterlesen »

Audio

Twin Obscenity „Bloodstone“ 4/6

01.01.2002 Benjamin Hiller

Mit ihrem dritten Album legen die Manne von Twin Obscenity wieder ein weiteres Viking Death/Black Metal Album vor. Bei dieser CD geht alles wieder mehr in Richtung der älteren Sachen. Zum einen ist die Sängerin Tonje Ettesvold, die man schon auf dem ersten Album hören konnte, wieder dabei. Zum anderen wurde der Sound noch durch den ex-Gehenna/Forlorn Sänger Dolgar erweitert. Es werden 9 durch und… Weiterlesen »

Interviews

Obscenity Interview

01.09.2000 Kai Wilhelm

OBSCENITY ziehen schonseit langem in der deutschen Szene ihre Kreise und versetzten mit ihren letzten Alben nicht nur einheimische Death Metal Liebhaber in helle Aufruhr. Mit “Intense” liegt nun abermals ein regelrechtes Meisterwerk der Oldenburger vor, welches seinem Titel auch musikalisch alle Ehre macht. Grund genug, das schon lange geplanten Vorhaben, die Band im Eternity zu featuren endlich in die Tat umzusetzen, Gitarrist Jens Finger stellte sich für diesen Zweck bereitwillig zur Verfügung… Weiterlesen »

Audio

Obscenity „Intense“ 6/6

15.07.2000 Kai Wilhelm

Uaarrggghh. Was für ein Brecher! Mit diesem Album haben es die Oldenburger wohl endgültig geschafft sich an die europäische Death metal Spitze zu katapultieren. Und in Anbetracht ihrer langjährigen Arbeit an diesem Ergebniss haben sie es wohl auch verdient. Intense hält genau das was der Titel verspricht, sie ist Intensiv. Auch wenn das genauso im Info steht und ich eigentlich kein Fan davon bin P… Weiterlesen »

Eternity Magazin Nr. 24
Printmagazin

Eternity Magazin #24

24.01.2020 Katja Kruzewitz

Eternity #24 (2019/2020) enthält Interviews mit: Sinners Bleed, Mirror Of Deception, Obscenity, Hateful Agony, Fvneral Fvkk, Cerebral Enema, Arcane Frost, Fragments Of Unbecoming, Birushanah, Gateway To Selfdestruction, Gloryful, Urza, Ancst… Weiterlesen »

Artikel

Adventskalender 15.12.18: Eternity #15

15.12.2018 Katja Kruzewitz

Die 15te Eternity Ausgabe ist im September 2000 veröffentlicht worden. Mit der Morbid Angel Titelstory haben wir uns (ähnlich wie bei Cannibal Corpse) einen Jugendtraum erfüllt. Die Florida Death Metal Größe wird von mehreren unserer Schreiberlinge seit Veröffentlichung ihres Debütalbums „Altars Of Madness“ verehrt… Weiterlesen »

Short Cuts

SHORT CUTS: Siege of Amida Records

16.07.2011 Kai Scheibe

Der Nuclear Blast-vertriebene Zweitling “II:The reign of darkness” ist auch schon wieder anderthalb Jahre auf dem Markt. Statt vollwertigem Nachfolger wollen Annotations Of An Autopsy mit der MCD “Dark days” im Gespräch bleiben. Das gelingt nur bedingt. Die Engländer sind mit ihrem stumpf-brachialen Death(core), der oft mit Midtempo hängen bleibt und versucht mit Groove + Brutalität auf dem zweiten Bildungsweg zu punkten, nur mässig spannend. Weiterlesen »

News

SINISTER: Tracklist veröffentlicht

02.12.2010 Kobe

Am 17. Dezember 2010 werden SINISTER ihr 9. Studioalbum „Legacy Of Ashes“ veröffentlichen. SINISTER haben das Album zusammen mit dem Produzenten Jörg Uken (God Dethroned, Obscenity) in den Soundlodge Studios in Rhauderfehn aufgenommen. „Legacy Of Ashes“ wird als normale CD Weiterlesen »

News

TRANSIT POETRY: Vertrag mit Remote Music + Download

15.11.2010 Katja Kruzewitz

Die Berliner Band Transit Poetry kündigt für Februar 2011 ihren 4. Longplayer „Pedestrians In The Sky“ an, welcher den vierteiligen Elemente-Zyklus mit dem Thema „Luft“ beschließen wird. Kürzlich hat die Band Plattenvertrag beim Indie-Label Remote Music (u.a. Obscenity Trial) unterschrieben, die vorab auch noch eine Single veröffentlichen… Weiterlesen »

Audio

Nail Within „Nail Within“ 4/6

26.03.2003 Michael Koenig

Gleich beim Opener Emblazed bekommt der Hörer ein paar Thrash Salben vor den Bug. Beim zweiten Song Inhuman Condition werden die thrashigen Parts von Death Metal Passagen unterbrochen. Dies stört jedoch nicht den Fluss der Musik, sondern wurde so eingearbeitet, dass es sich wie aus einem Guss anhört. Dominiert zu Begin noch der Thrash, so mausern sich Nail Within im Laufe der Scheibe immer mehr zu… Weiterlesen »

Audio

Death Metal Funprojekt „same“

01.01.2002 Kai Wilhelm

Brutalo Death Metaller aufgepasst. Mit Death Reality aus Sachsen schickt sich eine Formation an wiedermal frischen Wind in die Szene zu bringen. Die Burschen legen mit ihren durchschnittlich 19 Lenzen eine Sohle aufs Parkett, die so manchem alteingesessenen wohl das letzte Haar auf dem Kopf rauben könnte. 12 Songs lang werkeln die Jungs mit atemberaubenden Arrangements, technisch anspruchsvoll und… Weiterlesen »

Interviews

Ingurgitating Oblivion Interview

01.01.2002 Katja Kruzewitz

Nichts bleibt, wie es ist – so ist es immer wieder im Leben. Doch bei OF TREES AND ORCHIDS hat sich glücklicherweise nur der Bandname geändert (musikalisch bleibt also alles beim alten). Die Jungs heißen nun INGURGITATING OBLIVION. Warum das so ist, kann Florian gleich selbst erklären… Weiterlesen »