Deranged – Struck By A Murderous Siege 3/6
Audio

Deranged – Struck By A Murderous Siege 3/6

07.03.2017 Stephan Borchert

Seit 1991 prügeln sich die Schweden, von deren Urbesetzung nur noch der Trommler verblieben ist, mit ihrem Brutal-Death-Metal der alten Schule, der so gar nicht schwedisch klingt (kein HM2), durch die Szene. Auch auf ihrem neunten Opus „Struck By A Murderous Siege” bleiben sie sich musikalisch treu und starten einen weiteren Versuch, in die Riege der Großen jenseits des Atlantiks vorzustoßen… Weiterlesen »

Interviews

Deranged Interview

05.11.2003 Thorsten Eckhardt

Da ich Deranged schon immer sehr geil fand, habe ich Rikard doch glatt mal auf ein Interview angehauen. Deranged ist die Ausnahmeband aus Skandinavien. Sie spielen zwar ganz ‘normalen’ Death Grind, und haben das Rad sicherlich nicht neu erfunden, aber ich kenne keine andere Band, die auch nur in die Nähe dieser kranken Mannen kommt. Lest selbst, was Rikard Euch zu sagen hat. Weiterlesen »

Audio

Deranged “Plainfield Cemetary” 3/6

05.02.2003 Lars Heitmann

Nix Neues im Hause Deranged. Ich mag ihre letzten Alben, vor allem ?III? ist ein Hammer, aber so langsam scheint Herr Wermen an Ideenlosigkeit zu leiden. Auf ?Plainfield Cemetary? gibt?s kaum neue Ideen, da wird nur gewohnte Deranged-Kost serviert. Handwerklich auf hohem Niveau, aber ohne wirkliche Überraschungen. Das meiste Material kam mir irgendwie bekannt vor und es gab sehr wenig Momente, wo … Weiterlesen »

Audio

Murder Squad “Unsane, Insane And Mentally Deranged” 3/6

09.08.2001 Lars Heitmann

Matti Kärki. Richard Cabeza. Uffe Cederlund. Flinta Stjärnvind. Welchem Freund schwedischen Death Metals läuft bei so einem Line-Up nicht das Wasser im Munde zusammen und wer hofft nicht auf einen weiteren Meilenstein des Death Metals? Warum sich die vier Herren entschlossen haben, mal eben zusammen ein Album einzuspielen ist mir leider nicht bekannt, aber hoffen wir mal, daß es nicht die Idee ein… Weiterlesen »

Interviews

Deranged Interview

01.07.2001 Sandra Ternes

Während so einigen alten Formationen die Puste auszugehen scheint oder sie plötzlich meinen, mal etwas ‘ganz Neues’ ausprobieren zu müssen, halten andere Bands an ihren Wurzeln fest und entwickeln sich im Gegenteil weiter einen Schritt nach vorne in Richtung extremer, härter, weiter. So auch Deranged mit ihrem neuen selbstbetitelten Album, welches in Sachen Brutalität einen neuen Höhepunkt in ihrer Death Metal Geschichte darstellen dürfte. Auf Grund dieser Tatsachen machte ich mich also auf nach Offenbach, die Schweden auf ihrer Europa Tour zusammen mit Immolation, Destroyer 666, Decapitated und Soul Demise zu erwischen und mich bei Schlagzeuger Rikard Wermén und Gitarrist Johan Axelsson nach dem momentanen Stand der Dinge zu erkundigen. Weiterlesen »

Audio

Deranged “same” 4/6

01.05.2001 Katja Kruzewitz

Deranged waren schon immer die ‘amerikanischste’ schwedische Death Metal Band. Während ihre Landsmänner melodischer wurden, haben Deranged mit ihrem extremen old school Death Metal alles niedergewalzt, was sich für brutal hielt. Es ist also nicht weiter verwunderlich, daß die Jungs ihren Wurzeln treu blei-ben und mit dem neuen Album genau diese Tradition verfolgen. Souverän, als gäbe es nichts ei… Weiterlesen »

Audio

Deranged “III” 5/6

10.04.2000 Robert Poepperl

Die ‘amerikanischsten’ Schweden legen auf ‘III’ noch mehr Wert auf Räude und Natürlichkeit. Echte Drums klingen nun mal nicht wie Nähmaschinen! Noch dazu, wenn ein Drum-Maniac wie Rikard Wermén sie verdrischt. Im Gegensatz zum ebenfalls herausragenden Vorgänger ‘High On Blood’ sind DERANGED jetzt eindeutiger in der Nähe von Cannibal Corpse an-zusiedeln. ‘Laugh At Human Tragedies’ ist das Sahnehäub… Weiterlesen »

Interviews

Deranged Interview

01.03.2000 Robert Poepperl

DERANGED, die “amerikanischsten” aller Schweden-Deather, haben mit ihrem dritten Longplayer wieder einmal gezeigt, wo an der Schwelle zum Grind der Hammer hängt. Das sinnigerweise mit “III” betitelte Werk schließt an die Vorgängeralben an überzeugt auf ganzer Linie, obwohl wieder der Sänger gewechselt wurde. Zum neuen Opus, überraschenden Einflüssen und dem noch unbekannten Zweitprojekt Murder Corporation nahm Schlagzeuger Rikard Wermén ausführlich Stellung. Weiterlesen »

Artikel

Adventskalender 13.12.2018: Eternity Nr. 13

13.12.2018 Carolin Teubert

Wir schreiben den 13. Dezember und damit ist es Zeit für unsere Ausgabe #13. Über 18 Jahre ist es her, als dieses gute Stück erschien. Das Titelblatt schmückte damals Cannibal Corpse und wie es der Zufall will, machen die Amerikaner auch gerade Schlagzeilen, denn Gitarrist Pat O’Brien wurde kürzlich verhaftet. Andere Größen wie My Dying Bride und Opeth waren auch dabei, wir wollen aber den Blick auf andere Bands legen… Weiterlesen »

Gravecrusher – “Morbid Black Oath” 4/6
Audio

Gravecrusher – “Morbid Black Oath” 4/6

13.08.2014 Michael Koenig

Hier triumphieren die Untoten. Nach den ersten knarzigen Basschlägen des Openers „Triumph of the Undead“, steht bereits fest: Gravecrusher aus Ungarn zelebrieren oldschool Death Metal mit Schwedenschlagseite. Der Stahl wird nicht neu erfunden aber die Scheibe macht einfach Spaß und es ist schier unmöglich bei bspw. dem tempowechselnden Titelsong „Morbid Black Oath“ oder dem hauptsächlich flott-gehaltenen „Mutilation Ritual“ nicht wenigstens ein bisschen mit dem Kopf mitzuwippen. Interessant wäre zu wissen ob ein Longplayer die Spannung… Weiterlesen »

News

SINISTER: Viel Lärm um nichts

27.05.2011 Kai Scheibe

Erst heißt es: Aad steht allein da. Nur ein paar Tage später präsentiert er nicht nur eine neue SINISTER-Mannschaft, sondern auch gleich noch zwei neue Songtitel (“Deranged By Desecration” und “Regarding The Imaginary”), sowie den geplanten Album-Titel für den “Legacy Weiterlesen »

Puteraeon Interview
Interviews

Puteraeon Interview

27.09.2009 Kai Scheibe

Puteraeon waren mir bis vor kurzem gar nicht bekannt, obwohl sie seit 2008 bereits drei Demos herausgebracht haben. Auch sind hier keine Neulinge, sondern alte Bekannte am Werken (z.B. Jonas Lindblood/Taetre oder Anders „Whoutan“ Malmström/Prophanity, Nominon). So half am Ende Kommissar Zufall mit, Puteraeon in den Weiten des Netzes zu entdecken. Da mich der Old School-Death der Schweden auf Anhieb begeistern konnte, lag es nahe Mastermind Jonas ein paar Fragen zu stellen.
Weiterlesen »

Audio

Soul Demise “Act of hate” 4/6

28.06.2009 Kai Scheibe

Seit mehr als 15 Jahren sind Soul Demise schon in der deutschen und europäischen Metal-Landschaft unterwegs. Das Prädikat Veteranen haben sie sich damit redlich verdient. Dank mehrerer CD-Releases, einigen Touren mit bekannten Acts wie Immolation, Deranged, Napalm Death, Illdiposed, Dismember und vielen Einzelgigs (mehr als 450!) ist die Band sicher einer breiten Schar unserer Leserschaft bekannt… Weiterlesen »