Treasure Hunt: Atomwinter (mit Verlosung)

atomwinterGründungsjahr: 2010

Stil: old school Death Metal

Diskographie:
-„Atomwinter“ Demo EP, 2010
-„Atomic Death Metal“ Full Length Album, Release 2013

Websites:
www.atomwinter.de

Gebt ein kurze Bandgeschichte wieder:
ATOMWINTER haben sich im Jahr 2010 im niedersächsischen Göttingen formiert. Im gleichen Jahr wurde ihre selbstbetitelte Debüt – EP veröffentlicht, welche für Aufruhr im deutschen Undergroundsektor sorgte.

Seine Inspiration zieht das Quintett unüberhörbar aus Bands wie Asphyx, Bolt Thrower und anderen lupenreinen DEATH METAL Bands. Somit wechseln sich rohe und doomige Klänge mit thrashigen und schnellen Parts ab, wobei der unpolierte und brachiale Sound der Göttinger stark in den 90ern verwurzelt ist.
ATOMWINTER spielen ihren DEATH METAL mit einer Authentizität die ihresgleichen sucht und machen deutlich, dass OLD SCHOOL nicht unbedingt verstaubt klingen muss! Und genau das konnte die Band schon mehrfach bei ihren bundesweiten Livegigs unter Beweis stellen. Auf ihren Konzerten rumpeln sich ATOMWINTER so grob und effektiv durch ihr Set, dass bei jedem Anwesenden die Nackenmuskeln zu schmelzen drohen!

Das erste Full-Length Album „ATOMIC DEATH METAL“ wird Anfang 2013 über Black Skull Rec. veröffentlicht, und auch an der Livefront wird man noch viel von ATOMWINTER zu hören und zu sehen bekommen.

Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen und welche Bedeutung hat er?
„Atomwinter“ ist eigentlich einem Kumpel von uns eingefallen. Wir dachten: „Klingt geil und brennt sich in dein Hirn!“. Somit musste er uns den Namen leider überlassen!

Wie beschreibt ihr euren Stil?
Old School Death Metal wie er sein soll! Schnörkellos, einfach und ohne Kompromisse in die Fresse!

Bitte ein paar Infos zum aktuellen Tonträger:
Titel: ATOMIC DEATH METAL
Länge: 37,55 Min.
Songs:
1. Sentinels of Doom and Horror
2. Ghouls of the Pit
3. Entering the Gates
4. In Remembrance of Death
5. The Crypt is calling
6. Howling Winds of Sorrow
7. Hordes Of Devastation
8. Desecration of dead bodies
9. Necrotic way of life

Recorded and mixed by Norbert S. and Atomwinter at Atomwinter Catacombs Studio
Mastered by Andy Classen at stage one studio
„Panzerhexe“ Cover artwork by J. Kiesselbach

Sofern mehrere CDs vorhanden sind, welches sollte man sich am ehesten für einen ersten Eindruck anhören und warum?
Auf jeden Fall unser Demo. Da geht es herrlich rau und ungehobelt zur Sache. Allerdings hört man auf unserer CD die Perfektionierung dieses brachialen Sounds!

Welcher Song ist das Aushängeschild für eure Band?
In Remembrance of Death

Welche lustigen / traurigen Ereignisse haben den Zusammenhalt eurer Band geprägt?
Atomwinter funktionieren entweder als Kollektiv oder gar nicht! Wir mussten diverse Hürden nehmen und andere Probleme meistern, aber der Spaß auf der Bühne entschädigt uns jedes Mal dafür. Außerdem hängen wir auch oft nebenbei zum Musik hören oder zum Saufen ab. Das schweisst zusammen und jedes Bandmitglied weiß, was es an Atomwinter hat!
Der Vertrag mit Black Skull Rec. zeigt, dass sich die Arbeit und die Mühe gelohnt hat.

Mit welchen Themen beschäftigt ihr euch in euren Texten? Gibt es ein
Textkonzept? Legt ihr großen Wert auf die Texte?
Krieg, Tod, Zerstörung, Zombies. Das sollte für ein zünftiges Konzept reichen.

Wovon lasst ihr euch beeinflussen?
Bier

Welche Bands hört ihr gerne? Mit wem würdet ihr gerne auf Tour gehen?
Asphyx auf jeden Fall! Und ansonsten jede old school Death Metal Band, die es ernst meint und mit emo, tech death und sonstigen Schrotteinflüssen nichts zu tun hat!

Wie sehen eure Zukunftspläne aus? ( Wo würdet ihr gerne auftreten, wollt ihr zu einem Label etc.)
Wir haben gerade erst bei Black Skull Rec. unterschrieben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind selbst gespannt, was die Zukunft so bringt.
Einige Open Air Shows im Sommer zu spielen wäre allerdings genial!

Warum sollten die Eternity-Leser unbedingt eure Scheibe kaufen?
Als Old School Death Metal Fan wird es schwer an Atomwinter vorbei zu kommen!

Habt ihr ein Bandmotto?
Nich so schnell, ich kann nich mehr!

Was ist das Besondere an euren Fans?
Unsere Fans sind Atomwinter „Buddies“ der ersten Stunde. Wir können voll und ganz auf sie zählen und geben ihnen dieses Gefühl auch zurück!

Atomwinter haben zwei CDs zur Verlosung gestiftet. Zur Teilnahme sendet einfach eine E-Mail mit eurer Postadresse an verlosung(at)eternitymagazin.de, Stichwort: Atomwinter. Einsendeschluss ist der 24.02.2013.

Mehr von Atomwinter im Eternity:
Atomwinter im Eternity Podcast #28
Atomwinter “Atomic Death Metal” Review

1 Kommentar

  1. Die CDs gehen an Petra R. aus Nierstein und Michael K. aus Hess.-Oldendorf. Herzlichen Glückwunsch!

Kommentare sind deaktiviert.