Totenmond “Auf dem Mond ein Feuer” 3/6

Massacre/Connected
Bewertung: 3/6
Spielzeit:
Songs: 0

Totenmond präsentieren uns mit ?Auf dem Mond ein Feuer? ein Cover-Album früher Punk-Schwarten. Räudig und derb, wie man es von Ihnen kennt, lassen die Kollegen eine historisches Collage erklingen, die mich an meine frühe Sturm- und Drang-Phase erinnert. Verwurstet werden unter anderem Slime ?Polizei SA SS?, ?Kauf oder stirb?, Ton Steine Scherben (?Macht kaputt was euch kaputt macht?, ?Keine Macht für Niemand?), Boskops (?Du denkst?) oder Inferno (?Linke Sau?, ?Steinkopf?). Auch die eigene Vergangenheit wird rezitiert, mit ?Maschieren? gibt`s einen Song von der Totenmond-Vorgängerband Wermut zu hören. Von Totenmond selber gibt`s noch ?Am roten Signal vorbei? und ?Der Revoluzzer? auf die Glocke. Für tolerante Metaller und Punks sicherlich empfehlenswert.