Home » Archiv

Artikel mit dem Tag: Schweden

News »

CENTINEX: Comeback Album am 21. Oktober!

[7 Sep 2014 | ]

Die Schweden von CENTINEX schließen sich der Reihe Bands mit Ursprüngen in den Neunzigern an, die dieses Jahr offenbar ihre Auferstehung zelebrieren. Wie Agonia Records vermeldet kehren die alten Recken, die mit „World Declension“ im Jahre 2005 ihr letztes Album released haben mit einem neuen Album zurück. Das Teil wird den Titel „Redeeming Filth“ tragen und soll ab dem 21. Oktober erhältlich sein. Den Opener „When Bodies Are Deformed“ kann man bereits auf YouTube anchecken.

Youtube Direktlink

Podcast »

Eternity Podcast Vol.29 – we are metal!

[30 Mrz 2013 | | 1 Kommentar ]
Eternity Podcast Vol.29 – we are metal!

Der Schnee hält uns nicht davon ab euch zum neunundzwanzigsten mal eine anständige Portion Metal um die Ohren zu hauen!

– SuiCidE (suicide.co.at)
– Eastfrisian Terror (fb.com/EastfrisianTerror)
– Supreme Carnage (supremecarnage.de)
– Tombstone (tombonline.de)
– Reactory (reactory-thrash.com)
– The Last Hangmen (thelasthangmen.com)

News »

VERMINOUS entern Studio

[29 Jul 2011 | ]

In der Geschichte des schwedischen Death Metals gehören VERMINOUS in die endlose Reihe der obskuren One-Off-Releaser („Impious sacrilege, 2003). Das will das Trio mit so merkwürdigen Pseudonymen wie Germaniac, Pelle Piss und Agge Bones nun ändern. Acht Jahre nach ihrer bisher einzigen CD steht für August ein Studioaufenthalt an, in dem der Nachfolger „The unholy communion“ eingetrümmert werden soll.
Ihr könnt old-schooligen primitiven Death Metal mit Titeln wie „Keepers of chaos“, „Hordes of vermin“ oder „Iesus nazarenus rex insecta“ erwarten. Hörproben & Downloads des alten Krempels bei:
MySpace
Facebook

Audio »

Maim “Deceased to exist” 3/6

[14 Mai 2011 | ]
Maim “Deceased to exist” 3/6

1990: Ein muffiger Proberaum irgendwo in den Stockholmer Suburbs, ein paar junge Burschen, die verbissen und mit viel Engagement ihre Instrumente malträtieren, dabei zwar simplen, aber gar nicht mal so üblen Death Metal-Früh-Sound rausholen. Bands wie Autopsy, Repulsion, Death, Possessed oder Nihilist scheinen mächtig Eindruck geschunden zu haben, denn das was da aus dem Boxen dröhnt, lässt klar auf die Einflussgeber schließen. Heute sind die Jungs sogar noch mit etwas mehr Anstregung bei der Sache…

Interviews »

Ribspreader Interview

[14 Apr 2011 | ]
Ribspreader Interview

Ribspreader schwingen wieder kurz und schmerzlos die Death Metal-Keule und kommen zusätzlich mit einem Konzept-Album über die Ostsee geschippert. Beim Nachbohren stellte sich heraus, dass Rogga himself und Kumpel Andreas dabei anscheinend ihre beiden Alter Egos von der Leine gelassen haben, die nun als The Cleaner und Mr.Filth losziehen und ihren Bodycount nach oben treiben. Kranker Stoff… Als ich mit Rogga anfing über das Wetter zu philosophieren, war das jedoch noch nicht absehbar…

Audio »

Ribspreader “The van murders” 5/6

[3 Apr 2011 | ]
Ribspreader “The van murders” 5/6

Rogga hat wohl Blut geleckt! Nachdem bei The Grotesquery sein kongenialer Partner Kam Lee in jahrelanger Kleinarbeit die Konzeptstory zu “Tales of the coffin born” ausgetüftelt hat, zieht sich auch durch das neue Ribspreader-Album (aktuelle Mitstreiter dieses Mal Andreas Carlsson und Brynjar Helgetun) ein roter Storyfaden. “The van murders” erzähl von zwei Serienmördern – Mr. Filth und The Cleaner – die bei ihrer Reise durchs Land eine blutige Spur hinterlassen. Den musikalischen Rahmen bildet völlig überraschend…

Audio »

Srodek „Förfall“ 5/6

[25 Jan 2011 | ]
Srodek „Förfall“ 5/6

Wer meine Rezensionen regelmäßig liest (ok, hier muss ich zugeben das ich mich in den letzten Wochen sehr rar gemacht habe und erst durch einen Arschtritt von Katja wieder zur alten Motivation zurück gefunden habe) weiß, dass ich kein Anhänger von Synth-Intros bei Black Metal Bands bin. Doch hin und wieder gibt es Gruppen welche es schaffen mit einem adäquaten Intro einem auf das Kommende einzustimmen; wobei bei Srodek von einem Solo-Projekt von einem Mitglied der Band Svarti Loghin zu sprechen ist. Mit dem Album Förfall knüpft Srodek an die atmosphärische Tradition von alten Burzum….

Audio »

Stench „In putrescence“ 4/6

[13 Dez 2010 | ]
Stench „In putrescence“ 4/6

Eigentlich hat eine Death Metal-Band aus Schweden bei mir schon mal ein Drittel der Miete drin. Wenn sie dann noch meiner Leib-und-Magen-Mucke – der Old-School-Variante skandinavischen Todesbleis – frönen, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Obwohl Stench beide Punkte im Vorbeigehen abhaken, scheint irgendetwas nicht zu stimmen, denn ich tu mich mit „In putrescence“ reichlich schwer. Beim ersten Hören rappelt dat Dingens an mir vorbei und ich frag mich ‚War was?‘ Also Repeat – ’ne halbe Stunde kann man sich ja schnell noch mal einverhelfen…

Audio »

Mr.Death „Death suits you“ MCD 3/6

[24 Okt 2010 | ]
Mr.Death „Death suits you“ MCD 3/6

Keinen vollwertigen Menü-Gang sondern nur eine Zwischenmahlzeit servieren Mr. Death mit „Death suits you“ – wahlweise als MCD oder MLP. Ein komplettes Lunchpaket soll dann wieder in 2011 folgen. So richtig munden will mir der Happen nicht, was vornehmlich daran liegt, dass die Schweden erst ab der Hälfte meine Geschmacksnerven treffen. Davor (bei den ersten drei Tracks) gehen sie mir mit teils verzerrtem oder in den Hintergrund geratenem Gesang auf den Klickerkasten. Musikalisch brennt weniger…

Interviews »

Facebreaker Interview

[17 Okt 2010 | ]
Facebreaker Interview

Mit Ihrem neuen Album „Infected“ machen Facebreaker keine Gefangenen – wahlweise zackig, Midtempo-walzend oder zynisch verschleppt ist Plattmachen an allen Fronten angesagt! Da mich die Schweden auch bereits mit ihren beiden vorangegangnen Alben begeistern konnten, war ein Interview schnell beschlossene Sache. Gitarrist Mika Lagreen war zwar nicht der redseligste Interviewpartner, warf mir aber dennoch zu jeder meiner Fragen zumindest einen Brocken hin.