psychaotic
Audio

Psychaotic – Psychaotic 6/6

24.07.2017 Katja Kruzewitz

In meinem Alter neigt man dazu, immer wieder die persönlichen Klassiker rauszukramen. Umso schöner ist es, wenn dann eine Band auftaucht, die einen auf Anhieb begeistern kann. Und meine Fresse, Psychaotic machen mit ihrem brutalen, technischen Death Metal mit Grind Schlagseite einfach alles richtig! Das selbstbetitelte Debüt der Berliner Band hat mich nicht nur schnell überzeugt sondern läuft seit der Release Party… Weiterlesen »

Treasure Hunt: Eastfrisian Terror (mit Verlosung)
Interviews

Treasure Hunt: Eastfrisian Terror (mit Verlosung)

17.03.2013 Katja Kruzewitz

Eastfrisian Terror wurde im November 2012 gegründet, um eine Mischung aus Death/Grind und Groove/Doom zumachen. Was gefällt, wird genommen. Textlich bezieht man sich auf die ostfriesische Heimat, ohne nationalistisch zu sein, muss man ja heute dazu sagen. Es ist eher ein geschichtlicher und humorvoller Aspekt. Es handelt sich um kein Projekt und auch um keine Spaßcombo, auch wenn der Schalk bei allen Beteiligten im Nacken liegt.
Es handelt sich um alte Hasen aus Ostfriesland… Weiterlesen »

Misery Index “Pulling out the nails”
Audio

Misery Index “Pulling out the nails”

19.06.2011 Kai Scheibe

Misery Index stehen in Eurer Gunst ganz weit oben, aber Euch fehlen in der Sammlung noch einige ihrer frühen EP- oder Split-Releases? Oder Ihr steht nicht so auf Vinyl und würdet das Zeug lieber gern in Silberplaste gebrannt genießen? Oder aber Ihr habt den ein oder anderen Siebenzöller, seid aber zu faul zum umdrehen bzw. wechseln und hört die Amis lieber am Stück? Wie auch immer – “Pulling out the nails” ist die Antwort auf alle Fragen. Weiterlesen »

General Surgery “Necrology deluxe reissue” MCD
Audio

General Surgery “Necrology deluxe reissue” MCD

19.06.2011 Kai Scheibe

Für diesen Release kann es nur einen Punkt geben – einen DICKEN Pluspunkt für Relapse Records, dass sie diesen pathologistorisch wertvollen Silberling noch einmal aus den Archiven gezogen und ihm ein neues Mastering + ein bisschen Bonusmaterial verpasst haben. Das originäre Flair ist dabei nicht abhanden gekommen. Der Sound der Schweden-Sickos dürfte allen feuchte Schlüpfer besorgen, die immer noch die ersten drei Carcass-Alben für das Maß aller Dinge im Death/Grind-Sektor halten. Und in der Tat… Weiterlesen »

Necromorph “Grinding black zero” 4/6
Audio

Necromorph “Grinding black zero” 4/6

18.03.2011 Kai Scheibe

Knüppel, Knüppel, Knüppel aus dem Sack! Angesichts des akustischen Tornados der losbricht, so bald “Grinding black zero”rotiert, springen die Stilschubladen von ganz allein auf. Mühsam suchen muss ich jedenfalls nicht: Grindcore katapultiert sich mit heftigem Schwung sofort nach vorn, kurz darauf und ein bisschen weniger vehement ziehen auch Death und Crust nach. Mit 14 kompakten Tracks zerbröseln Necromorph Euren Ohrenschmalz und gehen dabei den direktesten Weg… Weiterlesen »

Keitzer “Descend into heresy” 4/6
Audio

Keitzer “Descend into heresy” 4/6

15.03.2011 Kai Scheibe

Menschen mit schwacher Konstitution und niedriger Toleranzschwelle sollten tunlichst einen großen Bogen um “Descend into heresy” machen, denn dieser halbstündige Apparat ist eine Kreuzung aus einer Splitterbombe, deren Entschärfung fehlgeschlagen ist und einem Bullterrier, der seit ein paar Tagen kein Futter mehr bekommen hat. Gerade das durchgehende Gebell/Geschrei von Fronter Christian assoziert einen vor Hunger wahnsinnigen Köter mit Schaum vorm Maul und blutunterlaufenen Augen… Weiterlesen »

Metzgore “Black hole eating” 4/6
Audio

Metzgore “Black hole eating” 4/6

03.02.2011 Kai Scheibe

So merkwürdig der Name Metzgore auch sein mag, so hat der Kenner der Underground-Szene mindestens eine Assozation bei der Hand, vielleicht sogar auch noch eine mehr. Das zweite Album der gestandenen Brutal-Tech-Deathern Jack Slater hörte auf diesen Namen. Darüber hinaus treibt im Baden-Württembergischem eine Kapelle namens Dargolf Metzgore ihr Unwesen. Hier und heute richten wir jedoch unseren Blick gen Halberstadt, wo sich fünf junge Krawalleros zusammengeschlossen haben, um als Metzgore straff und ohne Schleifchen Death/Grind zu zocken. Weiterlesen »

Cliteater Interview
Interviews

Cliteater Interview

13.11.2010 Kai Scheibe

Cliteater sind ein paar lustige Gesellen aus Holland, die seit 2002 in stetiger Regelmäßigkeit ihre Releases namenstechnisch wichtigen Alben der Metal-Geschichte nachempfinden. So entstanden “Clit ’em all”, “Eat clit or die” und “Scream bloody clit”. Der neueste Streich ist nun “The great southern clitkill”, das ca. eine halbe Stunde lang mit abwechslungsreichem, teils groovigen Grind prima unterhält. Prima unterhalten habe ich mich dazu auch mit Robbie Rockstar, dem momentanen Basser und zukünftigen, zweiten Clitarristen der Truppe. Weiterlesen »

Fuck You And Die „Veni vici“ 5/6
Audio

Fuck You And Die „Veni vici“ 5/6

19.10.2010 Kai Scheibe

Kurz, manchmal unerwartet, hin und wieder sogar irrwitzig, abgefahren, brutal und intensiv ist der Tornado, den Fuck You And Die eingetrümmert und digital für die Nachwelt verewigt haben. Ein gutes Beispiel findet Ihr mit dem 9-Minuten Titeltrack-Monster auch auf unserem aktuellen Podcast. Hier wird die Bandbreite, die der Fünfer fährt deutlich: fettes Death/Grind-Stakkato und Growls, wird gefolgt von Flitzefinger-Geshredder, geht über in geiles, mitreißendes Speed/Thrash-Gebretter und einen gewollt (?) kitschigen Power Metal-Chorus. Weiterlesen »