Home » Archiv

Artikel mit dem Tag: Bolt Thrower

Audio »

Vore “Gravehammer” 5/6

[22 Jan 2012 | ]
Vore “Gravehammer” 5/6

Wenn ich Releases wie “Gravehammer” höre, weiß ich wieder ganz genau, was ich doch für ein hoffnungsloser Fall in Sachen puristischer Alte-Schule-Death-Metal bin und wo meine musikalischen Ankerpunkte liegen. Mein Pulsschlag beschleunigt sich spürbar und der Endorphin-Ausstoss vervielfacht sich. Vore aus Arkansas schlagen sich bereits seit einigen Jahren ohne Label-Backing durch. “Gravehammer” ist die dritte Langrille der Amis, dessen Vorgänger bereits sechs Jahre zurück liegt. Die Stilmittel des Trios sind ziemlich simpel…

Audio »

Paganizer “Into the catacombs” 4/6

[3 Nov 2011 | ]
Paganizer “Into the catacombs” 4/6

Was haben Rogga Johansson und Chuck Norris gemeinsam? Nicht viel. Eigentlich nichts. Aber wenn man wirklich einen Zusammenhang konstruieren will, dann diesen: was dem einen die Vielzahl an Witzen über ihn sind, ist dem anderen die produzierte Anzahl an mörderischen Riffs in ähnlich hoher Anzahl. Und viel weniger Durchschlagskraft als ein Roundhouse-Kick hat der Output von olle Johansson auch nicht, oder? Sehr flach… haha…

Audio »

Dying Fetus “History repeats” MCD 3/6

[23 Jul 2011 | ]
Dying Fetus “History repeats” MCD 3/6

Bevor uns Dying Fetus den vollwertigen Nachfolger zum 2009er Haufen “Descend into depravity” vor den Koffer scheissen, lassen sie als Zwischenstuhlgang einen kleinen Köttel fallen. “History repeats” birgt jedoch bis auf eine Ausnahme keinen Eigenanbau, sondern bereits Durchgekautes und schon vor Jahren Ausgeschiedenes anderer Knüppel-Brigaden. Sinnvoll oder unsinnig – die Frage hier zu debattieren, wäre genau so fruchtbar wie die regelmässige Feststellung, dass heutzutage kaum noch etwas Neues im Musikbereich kommt oder ein Bierschiss nun mal stinkt…

Audio »

Spearhead “Theomachia” 5/6

[17 Jul 2011 | ]
Spearhead “Theomachia” 5/6

Mit dem Etikett ‚Junge Wilde‘ kann man Spearhead nicht mehr wirklich bekleben. 2003 ins Leben gerufen, markiert “Theomachia” bereits den dritten Death Metal-Rundumschlag der Briten. Angesichts des hohen Reifegrades und der bisher sehr positiven Reaktionen der Underground-Gemeinde, ist es nur natürlich, dass Spearhead anno 2011 voller Selbstbewusstsein rödeln und dabei rüberkommen, als wäre es das normalste von der Welt, ein technisch präzises Trommelfeuer in hohem Tempo abzufeuern.

Interviews »

Facebreaker Interview

[17 Okt 2010 | ]
Facebreaker Interview

Mit Ihrem neuen Album „Infected“ machen Facebreaker keine Gefangenen – wahlweise zackig, Midtempo-walzend oder zynisch verschleppt ist Plattmachen an allen Fronten angesagt! Da mich die Schweden auch bereits mit ihren beiden vorangegangnen Alben begeistern konnten, war ein Interview schnell beschlossene Sache. Gitarrist Mika Lagreen war zwar nicht der redseligste Interviewpartner, warf mir aber dennoch zu jeder meiner Fragen zumindest einen Brocken hin.

Audio »

Facebreaker „Infected“ 6/6

Facebreaker „Infected“ 6/6

INFECTED! Etwas überraschend haben Facebreaker die Schippe drauf gepackt, die ich mir beim zeitgleich erscheinenden Evocation-Album erhofft hatte. Um es klar zu stellen: ich halte auch das vorhergehende Facebreaker-Album „Dead, rotten and hungry“ für einen Brecher mit der Durchschlagskraft einer Panzergranate. Das neue Geschoss „Infected“ zertrümmert jedoch um einiges präziser und effizienter. Die Schweden haben den Bogen raus, wie ein Death Metal Album in jeder Tempo-Lage killt…

Audio »

Weak Aside „Ghostleader“ 5/6

[16 Sep 2010 | ]
Weak Aside „Ghostleader“ 5/6

Wenn es passt, kann man einen Review ruhig auch mal mit ein bisschen Klischee einleiten, so wie bei Weak Aside. Denn an der Nordsee weht nicht nur manchmal von See her eine steife Brise, sondern dort machen auch ein paar gestandene Death Metal Veteranen, die sich ihre Hörner in Kapellen wie Fearer, Vomiting Corpse, BK49 oder gar noch Assorted Heap abgestoßen haben, ordentlich die Welle. Angesichts der Tardy-ähnlichen Growls komme ich an dem Obituary-Vergleich nicht vorbei, der besonders bei den…

Audio »

Magna Mortalis „Onward“ 5/6

[11 Jul 2010 | ]
Magna Mortalis „Onward“ 5/6

Ich habe hier noch die Variante Eigenproduktion zum Besprechen vorliegen. Mittlerweile wird „Onward“ via Firefield/Twilight noch professioneller vertrieben, so dass Ihr das Teil deutlich einfacher im Handel finden könnt. Und dass der eine oder andere Todesblei-Fanatiker von Euch nach „Onward“ suchen wird (und vor allem auch sollte!), daran habe ich keine Zweifel. Denn die deutschen Newcomer (keine nennenswerte Historie in anderen Bands, mit Magna Mortalis ein selbstbetiteltes Demo 2006 …

Audio »

Bolt Thrower „Those once loyal“ 6/6

[29 Nov 2005 | ]

Eine neue Bolt Thrower Scheibe – ehrlich gesagt stellte sich mir die Frage, ob die Welt…, d.h. eigentlich stellte ich mir die Frage, ob ich ein weiteres Album dieser Band benötigte. Konnte man beim letzen Album „Honour Valour Pride“ einen neuen Sänger, ein für den ein oder anderen hübsches Cover und einer DLP Vinylausgabe zusätzlich zum gewohnten Standard der Band weitere Pluspunkte verbuchen, …

Audio »

Bolt Thrower „Honour – Valour – Pride“ 4/6

[1 Jan 2002 | ]

Wie auch nicht anders zu erwarten geben sich Bolt Thrower auf ihrem neuesten Werk grundsolide. Und das ist auch gut so! Die Briten gehen getreu nach der Adenauerschen Devise ‘Keine Experimente’ vor und können dennoch begeistern.Einzig am Sound hat sich einiges getan. Wieder saßen die Jungs (und das Mädel) selbst hinter den Reglern, und sie scheinen im Vergleich zu ‘Mercenary’ einiges gelernt zu ha…