Home » Archiv

Artikel mit dem Tag: Black Metal

Audio »

Kaltfront – A World In Grey 4/6

[18 Nov 2018 | ]
Kaltfront – A World In Grey 4/6

Fenster vom Probekeller zerschlagen, Kippe und Bier in den Händen und Kaltfront bei der Session lauschen! Das ist das Erste,was einem beim hören dieser EP in den Sinn kommt. Das Duo Kaltfront (nicht zu verwechseln mit der Punkband aus Dresden) bestehend aus P. und B. kommt aus Süddeutschland und hat wirklich bemerkenswertes Potential ihre düstere Musik in Szene zu setzen…

Audio »

Ov Shadows – The Darkness Between Shadows 1/6

[8 Nov 2018 | ]
Ov Shadows – The Darkness Between Shadows 1/6

Ov Shadows aus Schweden legen nach einer Ep nun ihr Debüt vor. Ohne große Umschweife führt die Band die Hörerschaft in ihr melodisches Black-Metal-Universum, das größtenteils rasend schnell gespickt mit Midtempo-Passagen ist…

Audio »

Cavus – The New Era 4/6

[2 Nov 2018 | ]
Cavus – The New Era 4/6

Nach einem kurzen Intro, das mit Cello wie ein Trauermarsch tönt, geht das finstere und misanthropische Geballer los. Acht Jahre nach dem Debüt rumpeln, crusten und wüten sich die Finnen durch zehn Songs,die einiges an Nerven kosten…

Podcast »

Eternity Podcast Vol.36 – All Metals Eve!

[27 Okt 2018 | ]
Eternity Podcast Vol.36 – All Metals Eve!

Der Sommer ist vorbei und wir haun nochmal einen Podcast mit 8 Krachern raus:
– Decaptacon (decaptacon.de)
– Candescence (candescence.de)
– Human Prey (fb.com/HumanPrey)
– Bloody Invasion (bloody-invasion.com)
– Arcane Frost (fb.com/arcanefrostblack)
– Jehacktet (fb.com/Jehacktet)
– Order To Ruin (fb.com/OrderToRuin)
– Fabulous Desaster (fabulousdesaster.de)

Audio »

Wargoat & Black Ceremonial Kult – Unapproachable Laws Of The Abyss 4/6

[25 Aug 2018 | ]
Wargoat & Black Ceremonial Kult – Unapproachable Laws Of The Abyss 4/6

Mit “Unapproachable Laws Of The Abyss” liegt hier eine Label-Splitveröffentlichung vor, welche die Griechen Wargoat und die Chilenen Black Ceremonial Kult zusammen auf die Menschheit loslässt. Genretechnisch bewegen wir uns in den finsteren Gefilden des War Metals, wie ihn die großen Vorbilder der Ross Bay oder auch Archgoat zelebrieren…

Audio »

Lykantrop – VE 2/6

[16 Aug 2018 | ]
Lykantrop – VE 2/6

Die Frage, wie viel Old School ist cool oder gar „true“, diese stellt sich immer wieder. Mal kann man gar nicht genug davon bekommen und vertritt vollkommen den Gedanken „Back To The Roots“, manchmal denkt man sich aber auch, ob da nicht einfach jemand in der Zeit stehen geblieben ist. Genau diesen Zwist trägt man gedanklich beim Hören der neuen Scheibe „VE“ von Lykanthrop aus…

Audio »

Shroud Of Satan – Of Evil Descent 4/6

[14 Jul 2018 | ]
Shroud Of Satan – Of Evil Descent 4/6

Raubeinig. Kreativ. Atmosphärisch. Irgendwo auch ganz klassisch und vor allem eins: Black Metal. All das gibt die Buchstabensuppe nach dem ersten Hördurchlauf von Shroud of Satans neuem Full-Length-Album „Of Evil Descent“ her und es lohnt sich, das Ganze mal näher unter die Lupe zu nehmen…

Audio »

Satanic Wizard – Darkness Gets Me… 3/6

[9 Jul 2018 | ]
Satanic Wizard – Darkness Gets Me… 3/6

Manche Dinge muss man einfach nicht verstehen. Eine Band meldet sich zu ihrem 20-jährigen Bestehen – nach 16 Jahren Stille – mit einem neuen Album zurück. Doch statt neuer Songs, handelt es sich vielmehr um eine Compilation aus einer früheren Demo und einer EP, aber immerhin auch mit drei bis dato unbekannten Tracks. Na gut, immerhin ein Lebenszeichen von Satanic Wizard aus Frankfurt am Main…

Audio »

Diablery / Shadowcraft – Entropy (Split) 4/6

[2 Jul 2018 | ]
Diablery / Shadowcraft – Entropy (Split) 4/6

Diablery aus Athen und Shadowcraft aus Thessaloniki kommen aus der griechischen Extreme-Metal-Szene, die recht vital ist und aus deren Breitengraden immer wieder interessante Acts hervorgekommen sind. Beide Bands haben sich auf dieser Split zusammengeschlossen um dem melodischen Black Metal zu frönen…

Audio »

Cor Scorpii – Ruin 4/6

[26 Jun 2018 | ]
Cor Scorpii – Ruin 4/6

Huch, Cor Scorpii gibt es ja auch noch. Kurze Rückblende: 2008 veröffentlichten die Norweger ihr Debüt „Monumentum“ mit ganz klaren Windir-Anleihen, denn Cor Scorpii besteht aus ehemaligen Mitgliedern der Band. Sie tourten durch Deutschland und waren live auf einigen Festivals zu sehen. Und dann wurde es still. Zehn Jahre später melden sie sich nun mit dem neuen Werk „Ruin“ zurück. Und so viel verändert hat sich nicht…