Home » Audio

Stygian Temple – In The Sign Of The Five Angles 6/6

30 April 2017

Penetration Hammer /Sol Records

Bewertung: 6/6

Songs: 7

Spielzeit: 41:25

Pure Satanic Fanaticism“ sagen die deutschen Undergrounder voller Überzeugung und dem kann man nur zustimmen! Mit Stygian Temple wurde der Zirkel der tiefschwarzen Anhängerschaft des Schwarzmetalls um ein schaurig schönes Werk erweitert. Pure Boshaftigkeit und gnadenlose Dunkelheit brennen sich mit jedem Song in das schwarze Herz, wie es besser nicht sein könnte. „In The Sign Of The Five Angels“ ist Underground-Black-Metal vom Feinsten und lässt einen Hauch Finsternis und Mysterium aufleben.

Musikalisch kann man überhaupt gar nichts beklagen, sondern nur die Atmosphäre und Empfindungen dieses Gesamtwerkes beschreiben. Stygian Temple donnern nach einem sehr düsteren Intro, dass wirklich ein nachtschwarzes Ambiente verbreitet, mit kummervollen Riffs, ächzend und stöhnenden Vocals „Soli Deo Gloria“ los und verkünden so ihre Verbundenheit zur Schattenwelt vom ersten Atemzug an. Jeder einzelne Song ist ein Bekenntnis ihrer tiefschwarzen Seelen und lässt in keinem Moment nur den kleinsten Zweifel aufkommen.

Schwarze, schwärzere, schwärzeste Atmosphäre verbreitet sich mit jeder Hymne des Schattenreichs und zieht so den überwältigten Hörer in den Abgrund. „In The Sign Of The Five Angels“ ist ein Black-Metal-Album, das alle Attribute eines dunklen Kriegers ohne Wenn und Aber erfüllt. Gespickt mit okkultem Flair, rücksichtslosem Gitarrenspiel, barbarisch und bestialischer Stimmgewalt und gnadenlosem, unbarmherzigem Gehämmer, was auf musikalisches Können schliessen lässt, wird auf diesem Album der dunkle Pfad gepriesen. Die dezent eingebauten, aber dennoch kaltblütigen, Synthesizer beim Intro und Outro hüllen die Schöpfung gänzlich mit einer Nuance ein und sind überhaupt nicht störend.

Die Antipathie wird rücksichtslos und kämpferisch mit einer Tondichtung in sieben Akten in die Welt geschrien und sehr überzeugend thematisiert. Die diabolischen oder der diabolische Krieger von Stygian Temple besticht durch musikalische Gewandtheit, einem sehr starken Old School und Underground Black Metal Wesen und Gedankengut, was sich durch das ganze Konzept des Projektes durchzieht! Das Erstlingswerk lässt auf weitere dunkle Streifzüge hoffen…

Autor:

Kommentiere den Artikel:

Gib unten Deinen Kommentar ab oder kommentiere per Trackback von Deiner Seite. Du kannst die Kommentare auch per RSS abonnieren.

Sei freundlich, bleib beim Thema und vermeide spam.

Du kannst diese Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Seite benutzt Gravatar. Bitte melde Dich bei Gravatar an um Deinen Avatar zu ändern.