Stormlord “The Gorgon Cult” 4/6

Scarlet Records
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Es ist ja hinlänglich bekannt, dass italienische Bands jedweder metallischen Stilrichtung oftmals zu Kitsch, Pomp und Theatralik neigen. Hier bilden Stormlord keine Ausnahme. ‚The Gorgon Cult’ ist sogar ein Stück weit kitschiger geraten, als seine Vorgänger, büßt aber damit nichts von seiner musikalischen und atmosphärischen Brillanz ein. Wer ‚At the Gates of Utopia’ oder ‚Supreme Art of War’ geliebt hat, der wird auch am neuesten Silberling des Sextetts Gefallen finden, wenngleich sich in den letzten Jahren einige stilistische Entwicklungen vollzogen haben. So sind Stormlord mit ‚The Gorgon Cult’ deutlich näher an Genrekollegen wie Dimmu Borgir oder Cradle of Filth herangerückt (an erstere näher als an letztere), und verarbeiten wesentlich konventionellere Elemente melodischen Black Metals, ohne aber ihre eigene Prägung zu verlieren. Es finden sich viele fabelhafte, eingängige Melodien, die Gesamtarrangements sind sehr episch angelegt, an der Gesamtproduktion gibt es auch nichts zu meckern. Allerdings klingen die Keyboardsounds teilweise recht billig. Interessant ist auch die Coverversion von Iron Maidens ‚Moonchild’, welches wenngleich dem Original gerecht werdend, doch sehr eigenwillig interpretiert wird. Zu erwähnen ist auch noch das Bonusmaterial für die Computerfreunde unter den Hörern: es finden sich zehn Mp3s der anderen Bands bzw. Projekte in denen die einzelnen Musiker Stormlords noch aktiv sind, und die eine große stilistische Bandbreite offenbaren. Außerdem wurde noch ein Video des Songs ‚I Am Legend’ mit draufgepackt. Fazit: ein weiteres gelungenes, hörenswertes, stimmungsgeladenes Album aus dem Hause Stormlord, mit dem sicherlich Fans hinzugewonnen werden können. Der große Wurf ist es dennoch nicht. www.stormlord.net
www.scarletrecords.it