Home » Audio

Sacrilegious Rite – Summoned From Beyond 4/6

12 November 2018

Dunkelheit Produktionen

Bewertung: 4/6 → Find‘ ich gut!

Songs: 10

Spielzeit: 41:31

Wer auf kühlen, schwarzangehauchten Death Metal steht und sich gern durch diverse Veröffentlichungen unbekannterer Bands durchwühlt, der darf gern hier halt machen und rein hören. Die Saarländer, die vereinzelt schon bei Capitis Damnare ihr schwarzes Gebräu anmischten, schlossen sich nach dem Begräbnis von eben jener Band zusammen und nahmen ihr Debüt auf. Dieses ist zwar fast schon ein Jahr alt, doch es lohnt sich dennoch ein Ohr zu riskieren.

Mit hohem Tempo knüppeln sie sich durch die Scheibe, ab und an gibt es jedoch Abwechslung durch gemäßigte Passagen. Dunkle Bässe treiben einen in eine tiefe okkulte Welt, handeln die Texte doch von Gewalt, Orgien und Ritualen. Ein dumpfer, druckvoller Sound unterstützt das Ganze. Nach mehren Durchläufen bleibt immer wieder „Nocturnal Blood Concecration“ hängen, ein Ohrwurm!

Die Landschaft im Black-/Death-Bereich ist sehr weitläufig und nicht immer ist es leicht, sich von der Masse abzuheben. Aufmerksamkeit haben sie vielleicht schon mit dem ein oder anderem Split erreicht, die sie u.a. mit Ungod oder Bestial Holocaust aufnahmen. Deren Sängerin Sepulcral ist im Song „Strigoicia“ zu hören und weitere Gäste auf der Scheibe sind Lord Ashir und Hekte Zaren.

Diese Reise in den Abgrund kommt sicher in einer dementsprechenden Atmosphäre sehr gut und düster auf der Bühne rüber. Man kann gespannt sein, was noch folgen wird, denn im Dezember geht’s schon wieder ins Studio mit neuem Material.

https://www.facebook.com/SacrilgiousRite

Autor: