Reviews & Mehr

Audio »

Vernissage „One of the lost“

[1 Nov 1995 | Katja Kruzewitz ]

Das Demo bietet absolut genialen, nahezu perfekt umgesetzten progressive Power Metal. Leider sind bloß drei Songs enthalten, aber dafür befinden sie sich alle auf dem gleichen hohen Niveau. Bei dem, was alles unter der Bezeichnung Power Metal auf dem Markt ist, hätte ich ja kaum noch erwartet, so etwas…

Audio »

Voracious Hate „Existence“

[1 Nov 1995 | Katja Kruzewitz ]

Das ist ja mal wieder was feines: abwechslungsreicher Thrash Metal mit starkem Death Metal Einfluß und extremen Vocals! Das ganze kommt sehr überzeugend und kraftvoll rüber! Da die Aufmachung und der Sound keine Wünsche…

Audio »

Demimonde „Soliloquy“

[1 Nov 1995 | Katja Kruzewitz ]

Laut Info besteht der Musikstil von Demimonde aus Elementen des Power- Thrash- und Progressive Metals. Vor allem das Progressive macht es mir schwer, mich mit dem Material anzufreunden. Man merkt aber…

Audio »

Big Jim Slate „same“

[1 Nov 1995 | Katja Kruzewitz ]

Ich spare mir, die Erklärung des Bandnamens aus dem Info zu übernehmen. Aber auf jeden Fall machen Big Jim Slate Musik, weil es ihnen Spaß macht, und das hört man auch! Allerdings liegen hier bloß drei Songs, die sich im Hardcorebereich ansiedeln lassen, vor. Nichts neues aber auch nicht schlecht. Mehr Infos und mehr Material…

Audio »

Obscenity „Perversion mankind“

[1 Nov 1995 | Katja Kruzewitz ]

Hier ist etwas für alle, die die Nase voll haben von Keyboarduntermalungen, Frauengesang usw. Für 28 DM gibt es 12 Songs lang brutalen Death Metal ohne Schnörkel (auf CD). Da soll mal einer behaupten, der Death Metal…

Audio »

Finally Deceased „Blessed by demons“

[1 Nov 1995 | Katja Kruzewitz ]

Nachdem der Name von Deceased zu Finally Deceased geändert wurde, ist nun eine CD erschienen. Die ersten drei Songs bieten guten Midtempo-Death Metal mit eingängigen Melodien Aus der Reihe fällt die Ballade „The one who cares“, ein schönes Stück, bei dem der 15-jährige Sänger zeigt, daß er eine richtig gute Stimme hat. Diese Mischung rechtfertigt…

Audio »

Nightingale „Crying“

[1 Nov 1995 | Katja Kruzewitz | 2 Kommentare ]

Diese 4-Track CD bietet eine gelungene Mischung aus Queensryche und Fates Warning und ist dabei sehr gefühlvoll! Allerdings ist der Silberling bereits 1,5 Jahre alt. Ich weiß also nicht, ob die CD noch zu bekommen ist. Auf jeden Fall beabsichtigen die vier Musiker von Nightingale nach der Schweiz-Tour im Winter mit neuem Material wieder ins Studio zu gehen…

Audio »

Sacred Groove „Live!“

[1 Nov 1995 | Katja Kruzewitz ]

Mit ihrem melodischen groovigen Heavy Rock spielen Sacred Groove so manch andere Band, die sich dieser Bezeichnung zuordnen läßt, an die Wand! Das fünf Song Demo (eine Ballade ist auch dabei) ist zwar nur ein Live-Mitschnitt, klingt qualitativ aber erstaunlich gut. Ein Studiotape gibt es auch noch – aber mit dem alten Sänger. Und gerade den Gesang finde ich…

Audio »

Dark Decade „In the land of disgrace“

[1 Nov 1995 | Katja Kruzewitz ]

Neuer Sänger – neues Demo. Dark Decade selbst beschreiben sich als Dark-Mystik Metal und ich würde melancholischer Black-Death Metal sagen, aber vielleicht sind sie einfach zu gut, um in eine Schublade gepreßt zu werden. Textlich geht es wohl um die Endzeit, die Ablehnung des christlichen Glaubens und die Zerstörungslust der Menschheit. Ansonsten sind die Songs langsam…