Reviews & Mehr

Magazine »

Cothurnus Edition 99

[1 Mrz 2000 | Tim Neuhoff ]

Herr Sindri, schämen sie sich! Ich bin wahrlich schockiert, daß dieses Jahr der Informationsfaktor Ihres Heftes nur 342.576 beträgt! Die 99er Edition, die nunmehr fünfte Ausgabe dieses Kultmagazins, bietet auf diesesmal 100 Seiten einmal mehr abgedrehten Lesestoff. Lest das überaus informative Interview mit einem „deutschen FIAT Polski Fanclub“, die Enthüllungsstory über den Berufsstand der Musikjournalisten, die Imageberatung für Nachwuchsbands und und und.. Interviews gibt es wie immer total durchgeknallt und absolut uninformativ z.B. mit Darkthrone, Marduk, Eisregen…

Magazine »

Polarlicht #1

[1 Mrz 2000 | Tim Neuhoff ]

Sehr empfehlenswert ist das 60 – seitige A5 Heft Claudia Striewes, welches den Untertitel „Musik, Literatur, Kunst & Kultur“ trägt. Und genau darum geht es in diesem Heft. So findet man neben Buchempfehlungen, Plattenkritiken, Konzertberichten und einem sehr informativen und tiefgängigen Empyrium – Interview auch noch Gedichte, eine Kurzgeschichte und interessant geschriebene Artikel zu den Themen „Pest und Kunst“, Tatoos, Ursprung…

Magazine »

Sin is There #19

[1 Mrz 2000 | Tim Neuhoff ]

Da sind sie wieder, die Tsunami und der Maik. Im Prinzip wird auf 60 kopierten A5 Seiten das Übliche geboten: Eine gesunde Mischung aus Musik, Kultur und religiös-historischer Bildung. Diesmal sind dabei: der zweite Teil des Bethlehem Interviews, Stoermflood, Eternal Sadness, ein etwas anderer Artikel über den neuesten Star Wars Streich, und auch Artikel über die Sachsenkriege, den Widerstand Galliens gegen die Römer, Buchtips, Plattenkritiken etc.

Magazine »

G.U.C. #13

[1 Mrz 2000 | Kai Wilhelm ]

Um kaum eine andere Zahl ranken sich so viele Geschichten wie um die 13. Wobei die Bedeutung für jeden einzelnen unterschiedlicher nicht sein könnte. Fakt ist zum Beispiel das wir nie näher dran waren das ehrwürdige GUC Ausgabentechnisch zu überrunden als mit eben dieser Zahl auf dem Titelblatt. Doch widmen wir uns dem Inhalt der sächsischen Postille, welche u.a. Interviews mit Grabak, Wald, Amon Amarth, Unhallowed, Days of Grace aufweist. In altbewährter Form gibt es Demo und CD Reviews en Masse…

Magazine »

Arising Realm #3

[1 Mrz 2000 | Kai Wilhelm ]

Mit vorliegender Ausgabe hat dieses Zine einen gewaltigen qualitativen Satz gemacht, was die Optik betrifft. So kommt man vollständig prof. gedruckt auf glänzendem Papier daher. Inhaltlich zählte das Mag sowieso schon mit zu den besten was unser Nachbarland zu bieten hatte. Auch in dieser Ausgabe hat man mit Minas Morgul, The Crown, Darkside, Witchery, The Kovenant ect wieder einiges zu bieten…

Bücher »

Minette Walters „Dunkle Kammern“

[1 Mrz 2000 | Katja Kruzewitz ]

Ein wahrhaft furchteinflößendes Senario: Die Fotogrfin Jinx erwacht in einer Klinik aus dem Koma und leidet an Amnesie – die letzten Wochen sind wie aus dem Gedächtnis gestrichen. Man sagt ihr, daß sie sich umbringen wollte, weil ihr Verlobter mit ihrer besten Freundin durchgebrannt sei. Doch Jinx fühlt insgeheim, daß es eine andere Erklärung geben muß. Während sie versucht sich zu erinnern und hin und her gerissen ist…

Bücher »

Kent Weeks „Ramses II. Das Totenhaus der Söhne“

[1 Mrz 2000 | Steffen Eigl ]

Wer hätte gedacht, daß es im Tal der Könige noch einmal eine ähnlich spektakuläre Entdeckung geben wird, wie 1923 bei der Freilegung des Grabes von Tutenchamun? So geschehen 1995 als ein riesiger Grabkomplex von Ramses`Söhnen wiederentdeckt wurde. Das Buch bietet dazu einen einmaligen Überblick.
Wer sich für Ägypten und Archäologie allgemein interessiert, kommt an diesem genialen Werk einfach nicht vorbei. Es ist spannend wie ein Krimi geschrieben und man legt es nicht mehr aus der Hand. Es wird von allen Schikanen und Schwierigkeiten berichtet, die eine solche Arbeit mit sich bringt, …

Bücher »

Margaret Weiß / Tracy Hickman „Die Geschichte der Drachenlanze“ 1-6

[1 Mrz 2000 | Markus Wedig ]

Wir sind wieder einmal zurück auf Krynn, um zu sehen was unsere Helden denn alles so treiben. Nun ja, bei der “Geschichte der Drachenlanze” handelt es aber nun nicht um eine zusammenhängende Geschichte, wie in den ersten beiden Serien. Hier werden nun kurze Geschichten aus dem Umfeld der bereits vorhandenen Hauptfiguren oder Mythen und Sagen erzählt, die irgendwann mal erwähnt wurden. So findet man in den Büchern: “Die Zitadelle des Magus”, “Der magische Turm”, “Die Jagd des Toede”, “Der Zauber des Palin”, “Der edle Ritter” und “Raistlins Tochter”…

Bücher »

Jim Thompson „POP. 1280“

[1 Mrz 2000 | Sebastian Schult ]

Eine handfeste Überraschung blühte mir vor einiger Zeit in einem Literaturkurs an der Uni. Sind sonst dort meist nur die eh schon bekannten und gefürchteten alten Schinken Thema von Kursen, so stand in diesem Kurs u. a. „POP. 1280“ auf dem Plan. Und hinter diesem Titel (steht für Population: 1280) verbirgt sich ein Meisterstück! Irgendwo im weiten Feld zwischen Krimi, rabenschwarzer Komödie und Western ist der Roman angesiedelt. Hauptfigur und Ich-Erzähler Nick Corey ist Sheriff in einem kleinen Südstaatennest, sieht seine Bestimmung anfangs jedoch eher darin, Frauen nachzujagen und sich von allen Leuten verspotten zu lassen…