Mortifer “If Tomorrow Comes” 3/6

Metal Agent
Bewertung: 3/6
Spielzeit:
Songs: 0

Ich bin, zugegebenermaßen, doch etwas verwirrt. Dachte ich beim Cover der Band Mortifer noch, daß es sich um eine Power Metal Band handeln würde, mußte ich meine Meinung beim ersten Track gleich revidieren. Keinen Power Metal, sondern vielmehr Thrash Metal deutscher Prägung der 80er Jahre findet man auf ‘If Tomorrow Comes’, bis auf den letzten Song. Ja, und da kommt jetzt die Verwirrung auf. Waren die ersten 6 Songs (+ Running Wild Cover ‘Realm Of Shades’) noch in schönster Sodom-Manier kommt man bei ‘Don’t Say Never’ mit einer Whitesnake mäßigen Ballade daher. Ich denke da muß man mal ganz klar von Stilbruch sprechen. Dabei kann der Großteil des Materials überzeugen, wenn man auf 80er Jahre Thrash steht. So könnte der Titeltrack ‘If Tomorrow Comes’ auch auf Sodoms ‘Better Of Dead’ stehen. Der Gesang erinnert meistens sogar stark an Tom Angelripper, wobei die Band auch Pluspunkte bei den straighten Songs sammeln kann. Nur der Schluß past so gar nicht ins Bild (daher auch nur 3 statt 4 Punkte, sorry). Allen Sodom Fans sei Mortifer trotzdem ans Herz gelegt, wenn sie den letzten Song einafch immer wegdrücken, denn so ist es ein gutes, altmodisches Album geworden.