Home » Audio

Madder Mortem „All Flesh is Grass“ 5/6

1 Mai 2001

Century Media
Bewertung: 5/6
Spielzeit:
Songs: 0

Dies ist definitiv keine Scheibe für Freunde des gepflegten Stumpfsinns. ‘All Flesh is Grass’ fordert den Hörer zur Konzentration, die man aber fast sofort geneigt ist dem Werk zu widmen. Madder Mortem klingen bizarr, fremdartig, originell. Gekonnt werden die unterschiedlichsten Stile zu einer Einheit geschweißt. Sägende Gitarren werden vom äußerst einfühlsamen und flexiblen, nicht immer lieblichen Gesang der Frontsängerin umhüllt, Stakkatoriffs treffen auf präzise, fast schon ethnische Rhythmen. Es ist schwer die Norweger einzuordnen, am ehesten ließen sich vielleicht noch Vergleiche zu solch genialen und nicht minder experimentierfreudigen Bands wie Peccatum oder Red Harvest ziehen. Madder Mortem ziehen einen in den Bann und lassen einen nicht mehr so schnell los, sie umwölken den Geist und lassen ihn in den atmosphärischen Soundlandschaften genießerisch schwelgen, die Musik wird zur bewußtseinsverzerrenden Droge.
www.maddermortem.com

Autor:

Kommentiere den Artikel:

Gib unten Deinen Kommentar ab oder kommentiere per Trackback von Deiner Seite. Du kannst die Kommentare auch per RSS abonnieren.

Sei freundlich, bleib beim Thema und vermeide spam.

Du kannst diese Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Seite benutzt Gravatar. Bitte melde Dich bei Gravatar an um Deinen Avatar zu ändern.