Into the Void “A dying morning” 6/6

Eigenproduktion
Bewertung: 6/6
Spielzeit:
Songs: 0

Am zweiten Album der Gothic-Metal Band ?Into the Void? gibt es nicht viel auszusetzen. Für eine Eigenproduktion überaus professionell gemacht, gut und fett produziert und mit den Song ?Wise Words? einen garantierten Hit im Repertoire. Der Metal Anteil besteht aus den heute obligatorischen Death Metal Growls und recht gelungenen traditionellen Heavy Metal. Der cleane Gesang, welcher beim ersten Album noch bemängelt wurde geht mittlerweile als ausreichend gelungen durch. Das Booklet ist ebenfalls sehr gut gelungen und enthält sämtliche Texte, die durchaus lesenswert sind. Für den durchschnittlichen Eternity Leser stellt sich natürlich das Problem, dass man es hier mehr mit einer Gothic Band mit Metal Einflüssen zu tun hat als anders herum. Aber es soll ja manch einen geben der sich nicht immer mit Black/Death Metal zufrieden gibt und in einer ruhigeren Minute auch mal entsprechend ruhigere Musik geniesst. Wer sich dazugehörig fühlt sollte sich unter htp://www.into-the-void.de näher über die Möglichkeit des Bezugs der mit 7 Liedern und 37 Minuten Spielzeit versehenen CD erkundigen. Alternativ: Morten Kupczok, Hildesheimer Str. 9, 38640 Goslar, oder E-mail: info@into-the-void.de