GLORYFUL – End of the Night 5/6

gloryful-end_of_the_nightMassacre Records

Bewertung: 5/6 -> Mächtig!

Tracks: 10

Spielzeit: 45:21

Wer die im August veröffentlichte Song-für-Song-Vorstellung des Albums gelesen hat, weiß schon ziemlich genau, was ihn auf “End of the Night” musikalisch und textlich erwartet. Der hymnische Power Metal des 2010 gegründeten Quintetts ist genau das Richtige für Fans von Bands wie Sabaton: Die Songs benötigen keine lange Eingewöhnungszeit, sondern funktionieren schon beim ersten Hören bestens. Der Nachteil solcher Nummern ist häufig, dass sich bereits nach einigen Durchläufen erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar machen. Davon konnte ich bei “End of the Night” bislang noch nichts spüren.

Das dritte Album der Band wirkt bis ins Detail durchdacht und kommt im positivsten Sinne professionell rüber. Alles sitzt am richtigen Ort, ohne den Eindruck eines sterilen Reißbrettprodukts zu vermitteln. Handwerkliches Können und Seele müssen sich eben nicht automatisch ausschließen. Massacre Records haben hier vermutlich eine Band an der Angel, die das Potenzial hat, ähnliche Dimensionen zu erreichen wie Sabaton oder Powerwolf.

www.gloryful.net
facebook.com/gloryful
twitter.com/gloryfulmetal
youtube.com/GloryfulMetal