Home » Audio

Fragments Of Unbecoming – Perdition Portal 6/6

6 August 2018

Fragments Of Unbecoming - Perdition PortalApostasy Records

Bewertung: 6/6 -> Tipp!

Songs: 10

Spielzeit: 44:13

Nach sechs Jahren gibt es endlich wieder ein Album von Fragments Of Unbecoming. Und was für eins! Der Opener„Dismal“ hat sich schon auf dem gleichnamigen Advance Tape als gnadenloser Ohrwurm herausgestellt. Und auch die anderen Songs von „Perdition Portal“ ziehen einen sofort in ihren Bann und bewegen sich auf diesem hohen Niveau. Technisch versierter und abwechslungsreicher Death Metal, der durch ausgefeilte Kompositionen überzeugt, wird hier geboten. Eingängige und dennoch verspielte Gitarrenläufe können ebenso begeistern wie die treibenden Drums oder die Vocals, die gekonnte Akzente setzen und die jeweilige Stimmung intensivieren.

Natürlich fühlt man sich hin und wieder an die Größen des schwedischen Death Metals erinnert. Doch dabei ist die Band ihrem eigenständigen Stil treu geblieben. Nach wie vor schöpfen Fragments Of Unbecoming nicht nur aus dem Topf der klassischen Zutaten des Melodic Death Metals für ihre hochklassigen Arrangements. Sie würzen auch mit Elementen aus Black oder Thrash Metal.

Liebhaber der Vorgängeralben können und sollten bedenkenlos zugreifen. Ausgefeilter wirkt das neue Material dennoch, auch melodischer und zugleich wuchtig wie gewohnt. Etwas aus dem Rahmen fällt der letzte Song „Calamity Choir“. Stimmungsvolle, melancholische und getragene Klänge können Fragments Of Unbecoming also auch, ohne dabei kitschig zu werden. Zusammenfassend kann man sagen, dass das Verhältnis von Melodie zu Brutalität optimal ausbalanciert ist und die Songs einfach Spaß machen!

Dieser gewaltige Ohrenschmaus lässt in Bezug auf Sound und Produktion keine Wünsche offen (Mix und Mastering: K. Kohlmannslehner) und das düstere Cover rundet das Bild ab. Rundum gelungen und für mich jetzt schon eins der besten Alben dieses Jahres!

 

Fragments Of Unbecoming Website

Apostasy Records

Reinhören bei Bandcamp

Autor: