Home » Audio

Distressed To Marrow – Half A Spine 3/6

28 Mai 2017

Eigenproduktion

Bewertung: 3/6 → Okay!

Songs: 6

Spieldauer: 57:56

Die Karlsruher Combo Distressed To Marrow, formiert 2008, präsentiert mit „Half A Spine“ ihr viertes Release in Form einer EP. Die gut einstündige Spielzeit lässt hierbei leider wesentlich mehr aufhorchen als der melodisch präsentierte Doom Metal mit Deathanleihen.

Die Kompositionen bewegen sich allesamt im schleppenden Bereich des Tempos und erst nach etwa der Hälfte der Spielzeit sorgen einige rar gesäte Uptempo-Parts für die dringend nötige Dynamik in den Songs. Diese können zwar melodisch und rifftechnisch überzeugen, laborieren aber an zu vielen unnötigen Längen. Besagte Melodien und Riffs werden einfach viel zu lange ausgetragen, um angedeutete Spannungsbögen aufrecht erhalten zu können oder die zu erahnende Melancholie musikalisch zu erwirken. Die EP mit der selben Melodie zu schließen mit der man sie eröffnet hat, reicht als erwähnenswerte Idee da nicht aus, um alles zu einem Ganzen werden zu lassen.

Des Weiteren fällt das Schlagzeug soundtechnisch aus dem ansonsten stimmigen Mix heraus. Die getriggerte Bass stört in den langsamen Passagen, während sie in den schnelleren im Gesamtsound untergeht. So bleibt am Ende auch nach mehreren Durchläufe ein durchwachsener Eindruck, den auch die vielen gelungenen Melodien nicht bessern können.
www.distressedtomarrow.com

www.facebook.com/distressed-to-marrow

www.distressedtomarrow.bandcamp.com

Autor:

Kommentiere den Artikel:

Gib unten Deinen Kommentar ab oder kommentiere per Trackback von Deiner Seite. Du kannst die Kommentare auch per RSS abonnieren.

Sei freundlich, bleib beim Thema und vermeide spam.

Du kannst diese Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Seite benutzt Gravatar. Bitte melde Dich bei Gravatar an um Deinen Avatar zu ändern.