Home » Audio

Decaying Days – The Fire Of Thousand Suns 4/6

22 August 2017

Decaying DaysSelbstproduktion

Bewertung: 4/6 → Find‘ ich gut!

Spielzeit: 48:00

Songs: 8 + 3 Bonustracks

Was haben wir denn hier? Eine Münsteraner Band, die nach einem Demo aus dem Jahr 2013 ein komplettes Album vorlegt, das selbstproduziert ist und sogar das Artwork stammt von den Jungs selber. Das Cover ist sehr gut gelungen, der limitierten CD liegt ein 12 seitiges Booklet bei – also genug für Augen und Ohren. Den Feinschliff übernahm das Soundlogde Studio, welches ebenso kein unbekanntes sein dürfte. So weit, so gut.

Hier gibt es melodiösen, leicht progressiven Death-Doom meist im gediegenen Tempobereich zu hören, der durchaus finnisch beeinflusst klingt. Insomnium werden als Einfluss genannt und eine Sympathie zu Opeth lässt sich auch nicht verleugnen. Allerdings kann man das nur an den wirklich guten Growls hören. Der Cleangesang, der stellenweise auch in Sprechgesang übergeht, hakt und dadurch wirken die Übergänge etwas holprig (siehe Titelsong). Die Songs wirken schwermütig, was ganz gut zu den Texten passt, denn sie handeln von Einsamkeit, negativer Zukunft und sie verbreiten eine gewisse Endzeitstimmung und Melancholie.

Hier wird das Rad nicht neu erfunden, nach mehreren Durchläufen zieht das Album sich immer mehr in die Länge. Es ist insgesamt elf Songs lang, wobei drei davon schon Bonustracks sind – ein unnötiges Verlängern der Scheibe? Man könnte es erst mal so empfinden. Doch das instrumentale Gitarrenstück „Forever Gone“ in der Mitte der Scheibe kommt nahezu erfrischend daher und leicht streichelt die Gitarre das Gemüt. Und dann folgt noch die zweiten Hälfte der Platte, die wieder mehr Aufmerksamkeit fordert, und man spürt den Abwechslungsreichtum, der dann mehr und mehr durch kommt. Der Ohrwurmsong für mich ist „Tempest“, so mächtig darf es ruhig weiter gehen, denn das hat Potential!

https://decayingdays.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/DecayingDays

 

 

 

 

Autor:

Kommentiere den Artikel:

Gib unten Deinen Kommentar ab oder kommentiere per Trackback von Deiner Seite. Du kannst die Kommentare auch per RSS abonnieren.

Sei freundlich, bleib beim Thema und vermeide spam.

Du kannst diese Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Seite benutzt Gravatar. Bitte melde Dich bei Gravatar an um Deinen Avatar zu ändern.