Cyphonism – Obsidian Nothingness 5/6

a0891040393_10Eigenproduktion

Bewertung: 5/6 -> Mächtig!

Spielzeit: 49:19

Songs: 9

Fett!!! Das war der erster Eindruck beim kurzen Anspielen! Und was bleibt nach mehrmaligem Anhören: Fett + Brachial = Bärenstark! Cyphonism aus Wolfsburg verstehen es wunderbar mit ihrem walzendem, sehr rhythmischem und mit einem top sound versehenem Death Metal voll zu überzeugen.

Eine Priese Gorefest, ganz alte Cannibal Corpse, gewürzt mit Brutal Truth Parts und eine gehörige Portion Marke Eigenbau präseniert uns das Trio auf ihrer ersten Full-Length-Scheibe. Die neun Songs sind allesamt “straight forward” und ohne große Schnörkel oder Fingerakrobatik, dafür mitten in die Magengrube.

So sehr man auch auf technisches Gefrickel stehen mag, aber Cyphonism haben das richtige Pfund um von Weichspüler auf Dampfwalze von Null auf Hundert umzuschalten. Das macht Spaß, das ist Death Metal, wie er sein muss. Man kann den Jungs nur die Daumen drücken, dass ein vernünftiges Label sich die Wolfsburger nicht entgehen lässt!

www.cyphonism.com

www.facebook.com/Cyphonism