Corpse Molester Cult “Same” MCD 4/6

Hammerheart Records
Bewertung: 4/6 – > Gefällt mir
Spielzeit: 17:00
Songs: 4

Schweden? Nö – Finnland. Knapp daneben also. Aber es gibt auch dort einige langhaarige Bombenleger, die dem traditionellen Death Metal-Sound der Nachbarn huldigen. Einer davon ist sogar leidlich prominent – Tommi Joutsen, Amorphis-Sänger – hat hier an der Gitarre zusammen mit ein paar Kumpels ein schönes Stück Old School-Death hingespuckt. Dies passierte bereits 2008, wird aber erst jetzt als 10” und MCD via Hammerheart Records (die wieder aktiver zu werden scheinen) in größerem Rahmen vertrieben. In sattem, knarzigem Sound legen Corpse Molester Cult ohne Hektik einem amtlichen D-Beat aufs Parkett. Fokus ganz klar auf Midtempo, das aber höllisch groovt und eine Einladung, nein eine Aufforderung zum Bangen ist! Selbst jetzt beim Review-Schreiben sitze ich heftig kopfnickend vor dem Laptop. Sieht vielleicht blöd aus – ist aber so. Stilistisch sind Corpse Molestor Cult ganz viel Entombed, ein bisschen Puteraeon und ein Schuss Gorefest (Vocals). Neues könnt Ihr natürlich nicht erwarten, aber dafür prima gemachten Schweden-Tod mit den richtigen Ecken und Kanten, ein bisschen Eingängigkeit und ganz, ganz viel Groove. Hell yeah!

www.myspace.de/corpsemolestercult