Buchrezension: Sarah Chaker – Schwarzmetall und Todesblei
Bücher

Buchrezension: Sarah Chaker – Schwarzmetall und Todesblei

15.10.2014 Jens Steinmann

Klaus Miehling, ein engagierter Autor und besorgter Bürger, hat schlechte Nachrichten: „Rockmusiker und ihre Musik sind böse, sie propagieren Gewalt und Kriminalität, sie geben ein schlechtes Vorbild ab.“ Ja, richtig gelesen. Auch im Jahr 2006 werden immer noch Bücher veröffentlicht, die das Bild vom gewaltbereiten und stets betrunkenen Sittenstrolch vor die Augen der Öffentlichkeit rufen, wenn von Metal die Rede ist.

Die gute Nachricht: Sarah Chaker, promovierte Musikwissenschaftlerin aus Oldenburg, räumt in ihrer überarbeiteten Dissertation „Schwarzmetall und Todesblei“ mit unzeitgemäßen und vor allem unwissenschaftlichen Stereotypen auf… Weiterlesen »

Bücher

Susanne Scheibler “Im Palast der sieben Sünden”

01.01.2002 Katja Kruzewitz

Hinter dem Titel ‘Im Palast der sieben Sünden’, der eher an einen Groschenroman erinnert, verbirgt sich die Familiengeschichte der Grafen Lasarow, die gleichzeitig auch die Geschichte des letzten russischen Zaren Nikolaus II. ist. Der Roman beginnt, als die ältesten Lasarow-Töchter (um 1900) in die St. Petersburger Gesellschaft eingeführt werden. Erzählt wird nicht nur das bewegte Leben der Lasarow Geschwister und die Ereignisse am Zarenhof, auch die immer wieder überkochende Stimmung vor der russischen Revolution… Weiterlesen »

Bücher

Gabriele Krone-Schmalz “Straße der Wölfe”

01.01.2002 Katja Kruzewitz

Rußland in den 30er Jahren. In Magnitogorsk soll die größte Industriestadt der Sowjetunion entstehen und der Bedarf an ausländischen Spezialisten wie Architekten, Stadtplanern, Ingenieuren aber auch Arbeitern ist groß. Aus diesem Grund landet die deutsche 17-jährige Anna (mit ihren Eltern) in Magnitogorsk. Langsam lebt sie sich in der fremden Umgebung ein und schließt Freundschaft mit der niederländischen Meike und ihrem Mann Johann… Weiterlesen »

Bücher

Nick Hornby “About a boy”

01.01.2002 Sebastian Schult

Nick Hornbys erster Streich ‘High Fidelity’ dürfte eingefleischten Lese- und Kinoratten noch als lockere Beziehungskomödie in einem Plattenladen im Gedächtnis sein. Mit ‘About A Boy’ ändert sich am Prinzip wenig, wiederum geht’s drum, wie Männchen und Weibchen unter allerlei urkomischen bis katastrophalen Umwegen zusammenkommen… Weiterlesen »

Bücher

Luciano De Crescenzo “Zio Cardellino – Der Onkel mit dem Vogel”

01.01.2002 Sebastian Schult

Doktor Perella, Abteilungsleiter bei der IBM Italia und Protagonist dieses Romans, ist ein vollkommen normaler Büromensch…mit einer klitzekleinen Ausnahme: Er zwitschert unkontrolliert, inmitten von ach so wichtigen Vorstandssitzungen oder einfach so auf dem Gang. Ansonsten macht er seine Arbeit wie jeder andere, und dennoch bringt diese Kleinigkeit die vor den Kulissen so heile Arbeitswelt komplett durcheinander…. Weiterlesen »

Bücher

Terry Jones “Douglas Adams’ Raumschiff Titanic”

01.01.2002 Maik Godau

Wer Adams’ ‚Per Anhalter durch die Galaxis’ und die Nachfolgebände kennt und schätzt, sollte sich auch dieses Buch beschaffen. Ursprünglich basiert die Story auf einem geplanten Computerspiel, welches Adams umsetzen sollte. Der Verlag wollte parallel auch ein Buch dazu, und Adams gab aus Zeitgründen diese Aufgabe an Monty Python-Ikone Terry Jones (u.a. Brians Mutter in ‘Das Leben des Brian’) weiter, der gekonnt Adamsschen Humor mit Pythonscher Skurrilität und deren Drang zu sexuellen Anspielungen zu einem amüsanten Lesespaß verarbeitete… Weiterlesen »

Bücher

Bernhard Schlink/Walter Popp “Selbs Justiz”

01.01.2002 Christian Lau

Zuerst war ich ja wenig begeistert, als ich dieses Buch unterm weihnachtlichen Gabentisch vorfand, hatte mir meine Mutter doch vor zwei Jahren Schlinks Bestseller ‘Der Vorleser’ geschenkt, an dem ich überhaupt keinen Gefallen fand. Folglich machte ich natürlich erst einmal ein unglückliches Gesicht und meine Mutter dadurch traurig. Shit happens, und oft sogar unnötigerweise, denn das Buch hat mir dann doch gefallen… Weiterlesen »

Bücher

Winfried Weustenfeld “Astrale Heilpflanzenkunde”

01.09.2000 Katja Kruzewitz

Vorgestellt werden in diesem Buch über ‘Tierkreis- und Planetenpflanzen aus magisch-astrologischer Sicht’ (so sagt es der Untertitel) auf 146 Seiten 30 Heipflanzen (inklusive Beschreibung, Fundstellen, Heilanzeigen, Verwendung, Ernte- und Blütezeit), die den Planeten bzw. Tierkreiszeichen zugeordnet werden. Eine kleine Einführung zu Heilpflanzen, Astromedizin und Astrologie darf da natürlich nicht fehlen und für alle, die fleißig selbst Kräuter sammeln gehen wollen… Weiterlesen »

Bücher

Robert Harris “Aurora”

01.09.2000 Katja Kruzewitz

Wieder einmal verbindet Robert Harris historische Fakten und Fiktion. Alles beginnt damit, daß der britische Historiker Fluke Kelso in Moskau von einem ehemaligen Geheimdienstagenten angesprochen wird, der behauptet bei dem Tod Stalins anwesend gewesen zu sein und von der Existenz eines Tagebuchs Stalins zu wissen. Zunächst ist Kelso skeptisch, doch als sein Informant ermordet wird, macht er sich auf die Suche nach dem brisanten Dokument, wobei natürlich auch er… Weiterlesen »

Bücher

Robert Harris “Enigma”

01.09.2000 Katja Kruzewitz

Enigma nannte sich die Chiffriermaschine, mit der die Deutschen im zweiten Weltkrieg ihre U-Boot Funksprüche verschlüsselt haben. Robert Harris hat um das tatsächliche Geschehen eine bis zur letzten Seite fesselnde Geschichte gesponnen. Direkt vor Ort im britischen Bletchley Park begleitet der Leser den symphatischen Mathematiker und Kryptoanalytiker Tom Jericho, der Tag und Nacht fieberhaft an der Entschlüsselung des Codes arbeitet. Als dann aus unerklärlichen Gründen eine Kollegin verschwindet… Weiterlesen »

Bücher

Joseph Heller “Catch-22”

01.09.2000 Sebastian Schult

Krieg ist Wahnsinn. Diese Thematik prägt Joseph Hellers bedrückend intensiven Roman. Auf 580 Seiten dröselt der Autor schon beinahe pathologisch all die kleinen Widersprüchlichkeiten in der tödlichen Logik des Krieges auf und setzt sie in ein immer bizarrer werdendes Gesamtbild um. Im Mittelpunkt des Romans steht ein Bomberpilot namens Yossarian, der im Zweiten Weltkrieg auf einer Mittelmeerinsel stationiert ist und gegen die Deutschen kämpfen soll. Die ständig wachsende Zahl von Einsätzen, die seine Einheit fliegen soll, damit der Colonel einen Artikel im Life-Magazine bekommt, bringt Yossarian dem Wahn immer näher, während die Gruppe von Kameraden um ihn herum beständig dezimiert wird. Das Faszinierend-bedrückende an Hellers Art zu schreiben… Weiterlesen »

Bücher

Isolde Ohlbaum “Denn alle Lust will Ewigkeit”

01.09.2000 Sebastian Schult

Der Tod und die Liebe stehen im Mittelpunkt dieses Bildbandes. In knapp 80 Fotografien wurden hier erotische Friedhofsskulpturen eingefangen, umrahmt von passenden Gedichten und Prosaauszügen von Autoren wie Baudelaire, Trakl, Poe, Novalis und Rilke. Literatur und Bilder verbinden und ergänzen sich dabei derart kunstvoll, daß man manchmal beinahe glauben mag, daß die Dichter genau diese Skulptur vor sich hatten beim Dichten. Dieser wunderschöne Band hebt sich dadurch… Weiterlesen »

Bücher

Douglas Coupland “Girlfriend In A Coma”

01.09.2000 Sebastian Schult

Douglas Coupland dürfte einigen sicher schon durch sein bekanntestes Buch “Generation X” ein Begriff sein. Und auch in “Girlfriend In A Coma” spielen Ziellosigkeit, Leere und Suche nach Sinn eine große Rolle. Doch diesmal nähert er sich dem Thema nicht, indem er bezeichnenderweise (so gut wie) nichts passieren läßt, sondern mit einigem an Handlung, was den Roman flüssiger erscheinen läßt. Besonders ergriffen war ich bei der Lektüre von den ersten beiden der drei Teile des Buchs. Karen, ein Teenager aus Vancouver, fällt kurz nach ihrem “ersten Mal” in ein unerklärliches Koma, aus dem sie erst nach etlichen Jahren erwachen soll. Teil Eins schildert die Zeit des Komas und davor, wie Karens Clique um ihren Freund Richard damit fertig wird… Weiterlesen »

Bücher

Bo Fowler “Alles Verrückte”

01.03.2000 Sebastian Schult

Der Papst liebt es, vom Dach des Petersdoms einen Bungeesprung hinzulegen. Haushaltsgeräte greifen ihre Besitzer an. Auf seinen Glauben kann man Wetten abschließen. Und von all diesen obskuren Geschichten berichtet ein Einkaufswagen im Weltall, nachdem er auf den Mount Everest gestiegen ist, um dort nach einem Gottesbeweis zu fahnden. Nein, mir geht’s gut, warum fragt ihr? Mir geht’s sogar blendend, seit ich diesen Erstlingsroman von Bo Fowler gelesen hab’! Weiterlesen »