Home » Audio

Bereft Of Light – Hoinar 4/6

4 März 2018

Bereft Of LightLoud Rage Music

Bewertung: 4/6 → Find’ ich gut!

Songs: 5

Spieldauer: 40:09

Kaskadischer Schwarzmetall aus den Karpaten? Richtig gehört! Daniel Neagoe (u. a. Clouds, Pantheist, Shape Of Despair) wechselt auf diesem Album seine Doom-Metal-Robe um athmosphärische Black-Metal-Klänge zu kreieren. Die Frage ist, was dieses Debüt alles kann?

„Hoinar“ (zu deutsch Wanderer) wird von einem instrumentalen Intro eingeführt, das mit akustischen Gitarren und hallendem Schlagzeug aufwartet, zu dem sich zur Hälfte eine sphärisch singende E-Gitarre gesellt. Klingt postig, ist der erste Eindruck.

Hört man weiter, so fällt einem der Raum auf, den die Akustik-Gitarren zu gesprochen bekommen. Melancholisch gezupfte Saitenklänge machen ein gutes Drittel der Spielzeit aus („Pustiu“ basiert z. B. nur auf akustischer Gitarre). Dagegen brechen die im Midtempo gehaltenen, verzweifelt klingenden Wutausbrüche sehr effektvoll aus diesen verträumten Zwischenspielen hervor.

Zugeben die von Label als Referenz in die Runde geworfenen Agalloch und Wolves In The Throne Room sollen nur Achtung heischen. Beide Bands sind nicht nur was die Qualität angeht kein Vergleich. Das soll die Musik aber nicht schmälern. Bereft Of Lights Debüt-Album vereint alle Zutaten, die Musik braucht um den nächsten Trip durch die Natur zu untermalen.

https://www.facebook.com/Bereft-Of-Light-2283859621840073/

 

Autor:

Kommentiere den Artikel:

Gib unten Deinen Kommentar ab oder kommentiere per Trackback von Deiner Seite. Du kannst die Kommentare auch per RSS abonnieren.

Sei freundlich, bleib beim Thema und vermeide spam.

Du kannst diese Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Seite benutzt Gravatar. Bitte melde Dich bei Gravatar an um Deinen Avatar zu ändern.